Klima-Notstand

Die Ergebnisse der Europawahlen sind eine klare Botschaft an Europas Spitzenpolitiker*innen: die Klimakrise ist die Herausforderung unseres Jahrhunderts. Wir brauchen eine entschlossene europäische Antwort, um sie wirksam anzugehen.

Im Laufe des Jahres 2019 engagierte sich WeMove Europe bei vielen Klima-Aktionen. Von der neuen EU-Kommission forderten wir, die Klimakrise entschlossen anzugehen. Wir streiten für einen grundlegenden systemischen Wandel, der Mensch und Umwelt an erste Stelle stellt.

Unsere Botschaft war klar: wir setzten uns für eine Kommission ein, die Klimaschutz zur Priorität macht. Wir forderten von den Europaabgeordneten, dass sie nur für eine Kommission stimmen, die das ernst nimmt.

WeMove unterstützte jugendliche Klimaaktivistinnen aus vielen Ländern Europas. Wir beobachteten mit Freude, dass überall auf dem Kontinent erstaunlich viel Engagement entstand. Der war noch sehr auf die lokale und nationale Ebene gerichtet und kam noch nicht genug bei den Staats- und Regierungschefs der EU an. Gerne haben wir auf Anfrage dann den jugendlichen Aktivistinnen geholfen, ins Europaparlament zu kommen. Sie inszenierte dort das allererste “Die-in” in Sachen Klima.

Es war wunderbar zu sehen, wie sehr die Aktion gehört wurde, auch weil wir als WeMove Europe unsere Aktiven gebeten haben, jede Menge Tweets an alle Parteispitzen zu senden. So erfuhren sie zeitgleich mit der Aktion, dass die Aktivistinnen im Haus sind und einen echten “Green Deal” fordern. Für uns ein gelungenes Beispiel dafür, wie Online- und Vor-Ort-Aktion sich zusammen verstärken können. So schlagen wir eine Brücke zwischen den Spitzenpolitikerinnen in Europa und denen, die viel mehr Gehör haben sollten: den Bewegungen und Aktivist*innen.

Kurz nach der Aktion rief das Europaparlament den Klima-Notstand aus, Klimaschutz wurde zur ersten Priorität der neuen EU-Kommission und der European Green Deal zu ihrem wichtigsten Projekt, und zum ersten Mal überhaupt wurde ein Klimagesetz geschrieben, um Klimaschutz über Wahlzyklen und Krisen hinweg fest zu verankern. Nun müssen das Gesetz und die Richtlinien noch in Kraft treten. Aber sie sind Teil eines neuen Erwachens auf allen Ebenen Europas - für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit.

Das könnte Sie interessieren

Alle Artikel