Väter bekommen Urlaub

Männer in ganz Europa werden mindestens 2 Monate bezahlten Elternurlaub erhalten (sobald ihr Land das Gesetz umsetzt).

Unsere kollektive Stimme war zusammen mit der Kraft der Gewerkschaften laut genug, um diese große Kampagne zu gewinnen. Und auch wenn einige europäische Länder schon weitergehende Gesetze haben, so ist die neue Regelung doch für Männer, Frauen und Kinder überall in Europa von Bedeutung. Das muss gefeiert werden!

Gewerkschaften und andere Organisationen kämpfen seit Jahren für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Gleichstellung der Geschlechter in der gesamten EU. Diese spezielle Richtlinie zum Elternurlaub wurde bereits im April 2017 vorgeschlagen, aber erst im Januar 2019 gab es eine Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und dem Europäischen Rat.

Wir, die Bürgerinnen und Bürger von WeMove Europe haben dieser Kampagne einen letzten Schub verleihen können. Fast 60.000 Menschen unterzeichneten einen Appell, um Vätern mehr Zeit mit ihren Kindern zu ermöglichen. Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) legte sie den Delegierten der sieben Mitgliedstaaten vor, die den Wandel bislang verhinderten. Das und der öffentliche Druck von Menschen wie uns zum genau richtigen Zeitpunkt war eine erfolgreiche Kombination.

Seit 1. August 2019 ist die neue Richtlinie in Kraft, die sowohl Müttern als auch Vätern einen mindestens viermonatigen Elternurlaub gewährt, von denen zwei nicht übertragbar sind. Jeder Mitgliedstaat hat nun drei Jahre Zeit, diese Gesetzgebung umzusetzen.

Dann wird jeder Vater in Europa mindestens zwei Monate Zeit für sein Kind haben, und wir haben zu diesem Erfolg beigetragen. Ein großer Schritt hin zu einer echten Gleichstellung der Geschlechter.

Das könnte Sie interessieren

Alle Artikel