Einen Schritt näher am Schutz unserer Wälder

November 29, 2022

Einen Schritt näher am Schutz unserer Wälder

By Alexandre Naulot

Im September 2022, sind wir dem Schutz des Amazonas und unserer Wälder weltweit einen Schritt näher gekommen. Denn das Europäische Parlament hat zugestimmt, Produkte, die mit Abholzung in Verbindung stehen, aus unseren Supermarktregalen zu entfernen. Es handelt sich um Produkte wie Kakao, Palmöl und Soja.

Das kann eine enorme Wirkung haben. Denn EU-Importe dieser Produkte stehen an zweiter Stelle weltweit. Die neue Regelung könnte Tausende Hektar Wald vor der Rodung retten.

Ohne Sie hätten wir das nie geschafft. Gemeinsam mit 200 Partnerorganisationen haben wir uns an der #Together4forests-Kampagne beteiligt und mehr als 200.000 Tweets, E-Mails und Memes an unsere Europaabgeordneten geschickt.

Wir fuhren mit Fahrrädern in einer Schleife um das Europäische Parlament und sorgten so dafür, dass unsere Botschaft gesehen wurde. Außerdem übergaben wir unsere Petition an die wichtigsten Politiker*innen in Brüssel.

rb_back_to_climate_1.jpg rb_back_to_climate_2.jpg


Unser Druck zeigt Wirkung, aber unsere Arbeit ist noch nicht vorbei. Die EU-Regierungen werden sich in den kommenden Monaten zur endgültigen Abstimmung äußern. Und sie werden mächtig unter den Druck der Industrielobby kommen, die ihre waldzerstörenden Produkte weiterhin in Europa verkaufen wollen.

Das könnte Sie interessieren

Aktivist*innen von WeMove und Partnerorganisationen protestieren gegen geschlechtsspezifische Gewalt
December 11, 2023

Eine große feministische Mobilisierung ist in Europa in vollem Gang

Vor einigen Tagen erzählte Marta Asensio europäischen Politiker*innen mutig ihre Geschichte. Wie sie sexuelle Gewalt überlebte, nachdem sie ohne ihr Einverständnis unter Drogen gesetzt worden war. [1] Ihre Rede hat alle Anwesenden bewegt und sehr…

Foto von einer Person in einem Anzug, der mit einem Koffer voll Geld vor einem goldenen Pokal lang geht
October 5, 2023Community update

Qatargate: Das ist bitter-süß

Anfang Oktober einigte sich das Europäische Parlament auf wichtige Änderungen angesichts des Katar-Korruptionsskandals. [1] Diese Reformen zwingen die Abgeordneten zu mehr Transparenz in Bezug auf ihr Vermögen und ihre Treffen mit Lobbyist*innen. Es wurde auch…

Alle Artikel