Ein schwerer Schlag gegen eine korrupte Agentur

October 29, 2022

Ein schwerer Schlag gegen eine korrupte Agentur

By WeMove Europe

Sie, das ist die Grenzschutzbehörde Frontex, die am besten finanzierte Agentur der EU. Viele Jahre lang war sie unantastbar - bis jetzt.

Im Oktober 2022 haben wir dieser korrupten Behörde einen noch nie dagewesenen Schlag versetzt. Zehntausende von uns unterzeichneten eine Petition und über 1.500 von uns twitterten an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, gerade als eine wichtige Abstimmung anstand.

Das Ergebnis? Ein Durchbruch.

Unsere Europaabgeordneten verweigerten Frontex die Zustimmung zu ihrem Budget! Das trifft die Behörde zum ersten Mal in der Geschichte genau dort, wo es am meisten schmerzt.

(dt.: Die Grenzagentur FRONTEX verletzt Grundrechte, deckt Übergriffe der Küstenwache und lügt die Institutionen an. Dank unseres Drucks und dem von NGOs weigert sich das Parlament, den Haushalt zu genehmigen. Ein Sieg, der dazu führen muss, dass diese Miliz in ihre Schranken verwiesen wird!)

Dieser Gewinn kommt von der Macht von unten. Über zwei Jahre lang haben wir gekämpft und Druck gemacht.

Immer und immer wieder beweist diese Gemeinschaft, dass nichts unmöglich ist, wenn wir gemeinsam handeln. Darauf sind wir stolz. Und zu Recht: Anfang des Jahres trat der langjährige Direktor von Frontex zurück - aufgrund des großen Drucks von WeMove Europe, Europaabgeordneten, Partner_innen und Aktivist_innen. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und zu sehen, was diese Gemeinschaft als Nächstes tut. Teilen Sie Ihre Meinung jetzt mit!

Das könnte Sie interessieren

Plakat wird vor der EU-Kommission gezeigt

Drei Kampagnen, drei Erfolge

Große Neuigkeiten: Wir haben letzte Woche drei bedeutsame Siege errungen. Für jeden dieser Siege haben wir hart gekämpft und uns nie beirren lassen. Und es war Ihre Unterstützung, die all dies ermöglicht hat. Hier sind…

P

Uber, von den Arbeitnehmern besiegt!

Fzum ersten Mal in der Geschichte erhalten Menschen, die für Plattform-Konzerne wie Uber arbeiten, die gleichen Rechte wie andere Arbeitnehmer*innen. Das ist ein Wendepunkt für die Beschäftigten in ganz Europa. Stellen Sie sich das vor:…

Alle Artikel